Religiöse Mythen und was sich tatsächlich dahinter verbirgt: Neues Buch von Erich von Däniken erschienen: "Das unheilige Buch" - Grenzwissenschaft & Mystery Files

Religiöse Mythen und was sich tatsächlich dahinter verbirgt: Neues Buch von Erich von Däniken erschienen: „Das unheilige Buch“

Das neue und unheilige Buch von Erich von Däniken (Bild: Kopp Verlag / E. v. Däniken)
Das neue und unheilige Buch von Erich von Däniken (Bild: Kopp Verlag / E. v. Däniken)

Nach dem jüngst erst erschienen eBook „Das Ende des Schweigens“ von Erich von Däniken legt dieser nun ein neues Buch nach: „Das unheilige Buch“. In diesem geht von Däniken den Ungereimtheiten religiöser Überlieferungen nach und entmystifiziert diese. Mithilfe harter Fakten und vielen – teilweise unglaublichen – Fotos ermöglicht er seinen Leserinnen und Lesern, das Offensichtliche zu erkennen: Vor mehreren tausend Jahren landeten Besucher von fremden Planeten auf der Erde. Sie waren es, die die Geschichte der Menschheit bestimmten.

Blog-News hier abonnieren

Fischinger Online Mystery-Kanal bei YouTube abonnierenVon Lars A. Fischinger

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

„Religiöse Mythen und was sich tatsächlich dahinter verbirgt“, so verspricht es das neue Buch von Erich von Däniken. Das neue Buch von Däniken erschien auch diesmal als Fortsetzung seiner dortigen Buchreihe beim Kopp Verlag.

Und auch diesmal verspricht der Bestsellerautor seinem (auch und vor allem neuen) Publikum:

Unverrückbare Fakten und sensationelle Fotos

  • Abraham gilt als Urvater der Menschheit. Doch der Blick auf seine Familie bringt Erstaunliches ans Licht: Abrahams Vater Therach lebte in Ur, der ,Stadt der Himmlischen‘. Priester betrieben dort einen Sternenkult. Sie verehrten ,Götter, die vom Himmel gekommen waren‘. Stammte Abraham von ihnen ab?
  • König Salomon konnte auf wundersame Weise große Distanzen zurücklegen. Offenbar nutzte er ein Flugobjekt. Dafür sprechen Anlagen, die er errichten ließ. Sie lagen auf Bergen und waren Tausende Kilometer voneinander entfernt. Auf zum Teil über 3.000 Metern Höhe fand man seltsame Bauwerke, die möglicherweise bei der Navigation halfen oder eine Art Bodenstation waren.
  • Die Bundeslade ist gemäß den großen Religionen eines der wichtigsten Heiligtümer. Ein Kasten zur Aufbewahrung der Zehn Gebote? Falsch! Die Bundeslade war ein gefährliches, technisches Gerät. Der Kontakt mit ihr führte zu Haarausfall, Schuppen und Erbrechen. Typische Symptome einer Verstrahlung!
  • In Überlieferungen des Alten Indiens wird über Himmelsschiffe berichtet. Auch hier ist religiöse Mystik fehl am Platz. Präzise Beschreibungen deuten darauf hin, dass es sich um ,Space Shuttles‘ gehandelt haben könnte. Sie waren dreieckig, drei Stockwerke hoch und verfügten über Räder, die eingezogen werden konnten.

Um all diese Dinge geht es im unheiligen Buch. Erich von Däniken zitiert Belege aus alten Schriften, die zwar kontrollierbar, aber nicht jedermann zugänglich sind. Dabei greift er auch Themen aus seinen früheren Büchern auf und ergänzt sie durch die neuesten Erkenntnisse.

Sehen Sie zudem Fotos, die Sie sprachlos machen: Ob es die Buddha-Figur ist, die offenkundig im Cockpit eines Flugapparates sitzt, oder aber ob es sich um die Verzierungen an einem indonesischen Tempel handelt, die an Fliegende Untertassen erinnern...die Aufnahmen machen deutlich:

,Die Zeit ist reif, unseren religiös-psychologischen Blindflug der vergangenen Jahrhunderte zu beenden und die Dinge mit einem befreiten Verstand zu betrachten.‚“ (Quelle)

Ich danke Euch Euer Jäger des Phantastischen

Fischinger-Online

(Geschäfts-eMail: FischingerOnline@gmail.com)

Links:

 Zum Thema

Diesen BLOG & den FischingerOnline-YouTube-Kanal durch eine PayPal-Spende unterstützen

(inkl. PayPal-Spendenbeleg):

DANKE SEHR!

, , , , , , , , markiert

Schreibe einen Kommentar